Sie sind hier: Startseite > Vereinsgeschichte

Vereinsgeschichte

 

Schachfreunde Korbach

Unser Verein besteht seit dem 21.09.1949, als sich 26 Schachfreunde im Gasthaus Dieckmann in der Korbacher Kirchstraße zur Gründungsversammlung trafen. Heute, mehr als sechzig Jahre später, ist aus jener Zeit nur noch Schachfreund Dietmar Stenzel aktiv.

Schachspieler sind in Gaststätten nicht immer gern gesehen - sie trinken nicht genug!
Daher mussten wir uns mehrfach neue Spiellokale suchen. Über das Gasthaus Koch am Bahnhof, das Gasthaus zur Krone in der Lengefelder Straße und die Altvater-Stuben in der Louis-Peter-Straße fanden wir im Bürgerhaus in der Kirchstraße unsere jetziges Domizil, das uns die Stadt Korbach unentgeltlich zur Verfügung stellt.

Wir treffen uns jeden Freitag um 17 Uhr zum Jugendschach. Wenn es dann ab 19 Uhr etwas ruhiger zugeht, wagen sich auch die etwas älteren Spieler ans Brett.

In unserem Verein spielen erheblich mehr jugendliche als erwachsene Mitglieder.
Daher haben wir das Glück, dass wir mit mehreren Jugendmannschaften am Spielbetrieb teilnehmen können und bereits mehrfach hintereinander Meistertitel im Einzel und mit den Mannschaften errangen. Bereits Kinder im frühen Grundschulalter kommen zum Schachtraining oder begleiten ihre Freunde.

Das Training für Jugendspieler - auch einige Mädchen sind mit von der Partie - trägt bereits Früchte.
So kommt es, dass in unseren Mannschaften, die früher immer aus erwachsenen Spielern gebildet wurden, heute viele Jugendspieler zum festen Stamm gehören.

Unsere erste Mannschaft spielt momentan in der Nordhessenliga.
Die zweite und die dritte Mannschaft spielen in der Bezirksliga West, die Mannschaften vier bis sieben in den beiden Kreisligen. In unserer siebten Mannschaft spielen nach Möglichkeit nur Damen.

Bei uns sind alle Schachspieler gern gesehen, egal ob sie aktiv in Mannschaften spielen oder auch nur gelegentlich einem Hobby nachgehen wollen.

Wir würden uns freuen,
Dich
kennen zu lernen.